Michael Anastassiades

 

Michael Anastassiades ist ein zyprischer Designer, der in London lebt. Er eröffnete sein Atelier im Jahr 1994, um zeitgenössische Vorstellungen von Kultur und Ästhetik durch eine Kombination aus Produkt-, Möbel- und Umweltgestaltung zu erkunden. Sein Werk ist zwischen bildender Kunst und Design angesiedelt und zielt darauf ab, Dialog, Partizipation und Interaktion zu provozieren. Die von ihm geschaffenen Objekte sind minimal, nützlich und fast alltäglich, jedoch voller unerwarteter Vitalität. Vertreten ist das Werk von Anastassiades in den Sammlungen des Museum Of Modern Art in New York, im Victoria and Albert Museum, im Crafts Council in London, im FRAC Centre in Orleans, Frankreich und im MAK in Wien. Die jüngsten Einzelausstellungen umfassen Time And Again im Geymüllerschlössel/MAK in Wien, To Be Perfectly Frank im Svenskt Tenn in Stockholm, Norfolk House Music Room im Victoria & Albert Museum in London, sowie Ausstellungen zur zyprischen Ratspräsidentschaft im Europäischen Parlament in Brüssel und im Atelier Jesper, Brüssel. Darüber hinaus entwarf er Produkte für führende Hersteller wie Flos, Puiforcat, Lobmeyr und Svenskt Tenn. Im Jahre 2007 gründete er das Unternehmen Michael Anastassiades, um seine „Signature Pieces“ herzustellen, eine Kollektion mit Beleuchtungsobjekten, Möbeln, Schmuck und Tischdekors. Die Philosophie seines Ateliers besteht in der kontinuierlichen Suche nach Eklektizismus, Individualität und zeitloser Qualität beim Design. Michael wurde am Imperial College of Science Technology and Medicine in London als Bauingenieur ausgebildet, bevor er seinen Masterabschluss in Industrial Design am Royal College of Art erreichte.

Teilen sie diese inhalte