Studio Kairos

 

Giuseppe Manente, geboren 1947 in Mestre (Ve), schloss nach Absolvierung des Studiengangs für Industriedesign 1972 sein Architekturstudium in Venedig ab. Seit 1973 übte er seinen Beruf aus, wobei er sowohl im Wohn- als auch Industriebau für öffentliche und private Träger tätig war. Abramo Mion, geboren 1951 in Mirano (Ve), studierte zunächst Ingenieurwesen in Padua und ab 1974 Architektur in Venedig. Seitdem war er vor allem als Innenarchitekt tätig und arbeitete im Entwurfsteam eines Möbelherstellers. Das Griechische wort Kairos bedeutet in etwa: der richtige Punkt, der richtige Ort, das richtige Mass. Im antiken Griechenland bezeichnete man mit diesem Konzept auch eine Arbeits- und Planungsweise. Kairos war zum Beispiel die Auswahl der geeigneten Stelle für den Bau eines Hauses, sowie gleichzeitig das Warten auf den besten Moment für seine Errichtung. Diese ausgeglichene Kombination aus Ort und Zeit soll die Grundlage für jedes neue Projekt bilden. Auszeichnungen: 1984 „Compasso d’Oro“ für den Schrank „Sisamo“ B&B Italia. 1984 „Möbel des Jahres“ der Zeitschrift „Schöner Wohnen“ für den Schrank „Sisamo“ B&B Italia. 1987 Auswahl zum „Compasso d’Oro“ mit der Küche „Cucina Futura“ von Dada Gruppo Molteni. 1987 Auswahl zum „Compasso d’Oro“ mit dem Skischuh „Scarpone da Sci“ von Dolomite. 1989 Auswahl zum „Compasso d’Oro“ mit dem Produkt „Abak“ B&B Herman Miller. 1989 Auszeichnung Eimu Milano. 1991 Auszeichnung Milano Office Design. 1994 Auswahl zum „Compasso d’Oro“ mit dem Produkt „Velante“ von B&B Italia. 1998 Auswahl zum „Compasso d’Oro“ mit dem Produkt „Atlante“ von B&B Italia. 1998 Auswahl zum „Compasso d’Oro“ mit dem Produkt “Pab” von B&B Italia.

Teilen sie diese inhalte