Patricia Urquiola

1961 - Oviedo, Spain

Patricia

Patricia Urquiola wurde 1961 in Oviedo (Spanien) geboren. Sie lebt und arbeitet derzeit in Mailand. Zunächst studierte sie am Polytechnikum in Madrid und anschliessend am Polytechnikum in Mailand Architektur. 1989 schloss sie das Studium bei Achille Castiglioni ab. Von 1990 bis 1992 war sie Assistentin von Achille Castiglioni und Eugenio Bettinelli im Rahmen von Kursen, die diese in Mailand und Paris abhielten. Von 1990 bis 1996 war sie in Zusammenarbeit mit Vico Magistretti für das Büro für Produktentwicklung von De Padova tätig. 1996 leitete sie das Designteam des Büros Lissoni Associati. 2001 eröffnete sie ihr eigenes Büro, das in den Bereichen Design, Einrichtungen und Architektur tätig ist. Zu ihren jüngsten Architekturprojekten gehören: Mandarin Oriental Hotel Barcelona und W retreat&Spa in Vieques (Puerto Rico); Privathaus in Udine; Bühnengestaltung der Oper „die Krönung der Poppea“ von Monteverdi; Showrooms und Installationen für Hermès, Gianvito Rossi, Flos, Moroso, H&M, sowie Konzepte für Pitti Immagine in Florenz. Sie entwirft für die bekanntesten Italienischen und internationalen Unternehmen wie Agape, Alessi, Axor, B&B Italia, Bart Design, Bisazza, BMW, Bosa, Budri, Chevalier Edition, Il Coccio, De Padova, De Vecchi, Emu, Fasem, Salvatore Ferragamo, Flos, Foscarini, Glas Italia, Kartell, Kvadrat, Mixing Media, Maurice Lacroix, Livit, Peter Mabeo, Moroso, Mutina, Olivari, Panasonic, Paola Lenti, Rosenthal, Champagne Ruinart, San Lorenzo und Tronconi. Für Honda und LG übt sie beratende Tätigkeiten aus. Viele ihrer Entwürfe sind in den Dauerausstellungen des MOMA in New York und anderer Museen zu sehen. Sie erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen, darunter die „Medalla de Oro al Mérito en las Bellas Artes 2010“, elche ihr 2011 von der Spanischen Regierung überreicht wurde, sowie die Auszeichnung Designer des Jahres 2012 der Deutschen Zeitschrift A&W.

Teilen sie diese inhalte