Nicole Aebischer

 

Nicole Abischer, geboren 1980 in Fribourg, schloss 2004 die "Ecole Cantonale d'Art de Lausanne (Ecal)“ mit dem diplom für industriedesign ab. Bei ihrer arbeit im Atelier Oï während des studiums entwarf sie den hocker „Pyllon“, der beim designer’s saturday von Langenthal 2004, auf dem „salone internazionale del mobile“ in Mailand 2003 und im Musée de design e d’arts appliqués contemporains in Lausanne vorgestellt wurde. Ausserdem wurde der hocker auch im rahmen der ausstellung „Swiss design now“ gezeigt, die in Shanghai und Peking stattfand und danach in China und Valencia zu sehen war. Nach ihrem einstand mit diesem aussergewöhnlichen stück arbeitete sie auch bei anderen projekten mit B&B Italia zusammen. 2002 gewann Nicole Aebischer den ersten preis des wettbewerbs D&AD Student Award für eine verpackung, die sie für body shop entworfen hatte. Dadurch bekam sie die gelegenheit zu einem praktikum im büro von Jones Knowles Richie in London. Nach ihrem diplom arbeitete sie mit zahlreichen büros zusammen, darunter Bread & Butter in Lausanne, und absolvierte ein sechsmonatiges praktikum bei Norway says in Oslo. Sie ist auch als graphikdesignerin tätig.

Teilen sie diese inhalte